Di jest Meln fan Weesterlön

Fan Tanno Hüttenrauch

Jer dat di 1695 di nii Meln bi Tinem becht waar, jaav dit ön Weesterlön al lung en Meln. Des Meln stön üp Bunjiswung, nai bi di Süđerstraat fan deling. Fuul weet wü ek aur des Meln, hat es gur möögelk, dat di ön’t 15. Jaarhönert becht waar, üs em uk fan üđer Melner üp Söl‘ sair.

Di jest bikeent Meler wiar Jung Erk Mannes, neemt waar hi ön’t Jaar 1592 en hi lewet techt bi Meln, ön di Brönswai fan deling (alhüwel dit Hüs al lung dialrewen es). Jung Erk Mannes wiar uk Strön- en Sērkspölfööger fan Weesterlön, sa üs al sin Grootfaađer Erk Mannes. Of hi uk al Meler wiar? Möögelk wiar et.

Om 1600 waar di Meln fan di Staat koopet en fan da of ön forpachtet. Di jest Meler aur diar wü da hiir, es Carsten Jensen, diar 1623 üs Meler neemt waar. Hi uunet ön Nuurđerheerk en wiar leeter (sa 1627) uk Meler ön Muasem. Omdat hi 1623 al rocht ual wiar, es’t gur möögelk, dat er al jer Meler wiar.

Eeđer höm wiar sin Seen, Heike Carstens, Meler ön Weesterlön. Hi uunet ön Uasterheerk (Hüs 22 bi Rinken) en wiar noch twesken 1627 en 1666, üs hi stuarev, Meler.

Da waar sin Seen Carsten Heiksen Meler. Uk hi wiar Meler hentö sin Duar 1690. Hi uunet ön Nuurđerheerk (Hüs 3, sawat diar hur deling di Deckerstraße es) en wiar uk Koptain.

Sin Hüs en sin Biruuf āreft da 1690 sin jungst Seen, Mochel Carstens (di Jung) of Jungmochel Carstens. Tö sin Tir, waar di Meln üp Bunjiswung da 1695 uk dialrewen, alhüwel em sair, dat di Meln jit gur inoch wiar. Üs da di nii Meln twesken Tinem en Weesterlön becht waar, wiar diar weđer Mochel Carstens di Meler, diar leeter uk Strön- en Sērkspölfööger fan Weesterlön waar, hentö sin Duar 1709 ön Heef. Diarme jenicht di Histoori fan di ual Meln, en di Tir fan di nii Meln bigent…

Alhüwel wü ek fuul aur des ual Meln weet, es di dach en Diil fan di ual Histoori fan Weesterlön en mut ek auriiten uur!


Die erste Westerländer Mühle

Bevor 1695 die neue Mühle bei Tinnum gebaut wurde, gab es in Westerland schon lange eine Mühle. Diese Mühle stand auf Bundiswung, nahe bei der heutigen Süderstraße. Viel wissen wir nicht über diese Mühle, es ist gut möglich, dass sie im 15. Jahrhundert gebaut wurde, wie man auch über andere Mühlen auf Sylt sagt.

Der erste bekannte Müller war Jung Erk Mannes, genannt wurde er im Jahr 1592 und er lebte dicht bei (der) Mühle, im heutigen Brönswai (obwohl das Haus schon lange abgerissen ist). Jung Erk Mannes war auch Strand- und Kirchspielvogt von Westerland, so wie schon sein Großvater Erk Mannes. Ob er auch schon Müller war? Möglich wäre es.

Um 1600 wurde die Mühle vom Staat gekauft und ab dann verpachtet. Der erste Müller über den wir dann hören, ist Carsten Jensen, der 1623 als Müller genannt wurde. Er wohnte in Nordhedig und war später (so 1627) auch Müller in Morsum. Weil er 1623 schon recht alt war, ist es gut möglich, dass er schon früher Müller war.

Nach ihm war sein Sohn, Heike Carstens, Müller in Westerland. Er wohnte in Osthedig (Haus 22 bei Rinken) und war wohl zwischen 1627 und 1666, als er starb, Müller.

Dann wurde sein Sohn Carsten Heiksen Müller. Auch er war Müller bis zu seinem Tod 1690. Er wohnte in Nordhedig (Haus 3, ungefähr dort wo heute die Deckerstraße ist) und war auch Kapitän.

Sein Haus und seinen Beruf erbte dann 1690 sein jüngster Sohn, Mochel Carstens (der Junge) oder Jungmochel Carstens. Zu seiner Zeit, wurde die Mühle auf Bundiswung dann 1695 auch abgerissen, obwohl man sagte, dass die Mühle noch gut genug war. Als dann die neue Mühle zwischen Tinnum und Westerland gebaut wurde, war dort wieder Mochel Carstens der Müller, der später auch Strand- und Kirchspielvogt von Westerland wurde, bis zu seinem Tod 1709 im Watt. Damit endet die Geschichte von der alten Mühle und die Zeit der neuen Mühle beginnt…

Obwohl wir nicht viel über diese alte Mühle wissen, ist sie doch ein Teil von der alten Geschichte von Westerland und darf nicht vergessen werden!

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: